Montag, 12. Dezember 2011

SoVD-Präsident Adolf Bauer fordert:
Wegfall der Praxisgebühr und Einführung der Bürgerversicherung

SoVD-Präsident Bauer fordert Wegfall
der Praxisgebühr und Einführung 
der Bürgerversicherung
Foto: SoVD
Den Wegfall der Praxisgebühr fordert der Präsident des Sozialverbands Deutschland SoVD, Adolf Bauer. Zur aktuellen Diskussion über das Thema erklärte Bauer, die Gebühr benachteilige insbesondere chronisch kranke, behinderte und ältere Menschen.

Sie werden für eine Gebühr zur Kasse gebeten, die als Steuerungsinstrument zur Absenkung der Arztbesuche nachweisbar untauglich ist. Um zu mehr Solidarität in der Gesetzlichen Krankenversicherung zurückzukehren, muss die Praxisgebühr zu Gunsten eines gerechteren Finanzierungsmodells fallen. 

Durch eine höhere Beitragsbemessungsgrenze könnte die Finanzierungsbasis der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in einem ersten Schritt deutlich verbessert werden. Damit zudem der Wiedereinstieg in ein paritätisch finanziertes und bedarfsorientiertes Gesundheitssystem gelinge, sei die Einführung einer Bürgerversicherung erforderlich.

jos

____________________________________________

siehe hierzu auch:


chronischLEBEN-Beitrag: Weitere schmerzhafte Griffe in die Patientenbörsen geplant / Erhöhungen der Praxisgebühren werden als "Reform" getarnt


chronischLEBEN-Service: Jetzt bei der Krankenkasse nach Zuzahlungsbefreiung für 2012 fragen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sie können hier einen Kommentar schreiben - bitte mit Namensnennung
Oder schreiben Sie mir eine Mail an: 
redaktion@chronisch-leben.de